Mannheimer Morgen - News

Inhalt abgleichen
Täglich aktuelle Meldungen
Aktualisiert: vor 2 Jahre 10 Wochen

US-Wahlen: Trump gegen Neuauszählung der Stimmen in Florida

12 November, 2018 - 16:55
Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat sich vehement gegen die laufende Neuauszählung von mehreren politischen Rennen der US-Wahlen in Florida ausgesprochen. Im Rennen um den offenen Senatssitz und den Gouverneursposten in dem Bundesstaat sollten die beiden republikanischen Kandidaten Rick Scott und Ron DeSantis zu Siegern erklärt werden, verlangte Trump in einem Tweet. Neue Stimmzettel seien aus dem Nichts aufgetaucht, und viele Stimmzettel fehlten oder seien gefälscht. Belege für seine Behauptungen lieferte Trump nicht.
Kategorien: Topthemen

Affäre um AfD-Spende: Bundestag verlangt Aufklärung

12 November, 2018 - 16:55
Berlin (dpa) - In der Affäre um Parteispenden aus der Schweiz an die AfD verlangt die Verwaltung des Bundestags nun Aufklärung von der Partei. «Parteispenden aus Ländern außerhalb der Europäischen Union dürfen grundsätzlich nicht angenommen werden», sagte ein Sprecher des Bundestags. Die Bagatellgrenze liege bei 1000 Euro je Spender und Jahr. Nach Recherchen von WDR, NDR und «Süddeutscher Zeitung» sollen 2017 gut 130 000 Euro von einer Schweizer Pharmafirma in mehrere Tranchen von meist 9000 Schweizer Franken gestückelt an den AfD-Kreisverband Bodensee geflossen sein.
Kategorien: Topthemen

Prozess um Tod von Anna-Lena - Angeklagter schweigt

12 November, 2018 - 16:15
Hannover (dpa) - Massive Tritte gegen Hals und Kopf, Schläge mit einem 25 Kilo schweren Ast: Nach einem Gewaltexzess wurde im Juni die 16-jährige Anna-Lena getötet. Den mutmaßlichen Täter lernte sie nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft zufällig kennen. Seit heute steht ein 24-Jähriger wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen vor dem Landgericht Hannover. Zum Prozessauftakt schwieg der muskulöse Mann mit dem grünen T-Shirt und der hellen Jogginghose zu den Vorwürfen.
Kategorien: Topthemen

Seehofer geht als CSU-Chef - und will Innenminister bleiben

12 November, 2018 - 16:10
Berlin (dpa) - Nach massivem Druck aus der Partei hat Horst Seehofer nun doch früher als erwartet seinen Rücktritt als CSU-Chef angekündigt. Bundesinnenminister will er aber bleiben. «Ich bin Bundesinnenminister und werde das Amt weiter ausüben», sagte Seehofer bei einem Besuch der Polizei in Bautzen. Wie lange er das Innenministerium noch führen will, ließ er offen. In einer internen CSU-Sitzung gestern Abend hatte Seehofer nach Angaben von Teilnehmern allerdings deutlich gemacht, beide Spitzenämter im kommenden Jahr abzugeben.
Kategorien: Topthemen

Verband: Deutschland fehlen jährlich 10 000 Ingenieure

12 November, 2018 - 16:05
Berlin (dpa) - In Deutschland werden noch immer zu wenige Ingenieure ausgebildet. Darauf weist der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik hin. In den kommenden zehn Jahren fehlen nach einer Studie des Verbands rund 100 000 Elektroingenieure. «Wir werden uns bemühen müssen, durch Migration die Zahl der Elektroingenieure zu erhöhen», sagte Verbandspräsident Gunther Kegel in Berlin. Vor allem Mittelständler suchten verstärkt im Ausland, die Fachkräfte-Zuwanderung müsse leichter werden. Zudem sollten ältere Beschäftigte als Rentner weiterarbeiten.
Kategorien: Topthemen

Nächster Abschiebeflug nach Afghanistan steht bevor

12 November, 2018 - 15:20
Kabul (dpa) - Trotz einer sich weiter verschlechternden Sicherheitslage in Afghanistan sollen morgen erneut abgelehnte Asylbewerber aus Deutschland nach Kabul abgeschoben werden. Laut Bayerischem Flüchtlingsrat gebe es Hinweise, dass der Flug am Dienstag um 23.10 Uhr vom Flughafen Leipzig/Halle startet. Seit Dezember 2016 wurden bisher 383 Männer in 17 Sammelabschiebungen nach Afghanistan zurückgebracht. Die Abschiebungen sind umstritten, weil sich der Krieg gegen die radikalislamischen Taliban und die Terrormiliz Islamischer Staat in Afghanistan ausweitet.
Kategorien: Topthemen

Mehr Kunststoffverpackungen in Deutschland produziert

12 November, 2018 - 15:15
Bad Homburg (dpa) - Trotz aller Bemühungen um Plastikvermeidung rechnet die Kunststoffbranche damit, dass 2018 in Deutschland deutlich mehr Verpackungen hergestellt werden als im Vorjahr. Die Industrievereinigung Kunststoffverpackungen erwartet einen Mengenzuwachs von 3,9 Prozent auf 4,5 Millionen Tonnen, wie aus ihrem Trendbarometer hervorgeht. Die Branche profitiere weiterhin von der allgemein sehr guten Konjunktur in Deutschland. «Negative Berichterstattungen und Diskussionen in den Medien zeigen derzeit keine Auswirkungen am Markt», sagte IK-Expertin Inga Kelkenberg.
Kategorien: Topthemen

Opel scheitert mit Eilantrag gegen Rückrufanordnung

12 November, 2018 - 14:35
Schleswig (dpa) - Das Schleswig-Holsteinische Verwaltungsgericht hat im Abgasskandal den Eilantrag von Opel gegen eine Rückrufanordnung des Kraftfahrtbundesamtes abgelehnt. Nach Ansicht der 3. Kammer liegen schwerwiegende Anhaltspunkte dafür vor, dass die Auffassung des KBA zutreffend sei, teilte das Gericht mit. Die Rechtmäßigkeit des Bescheides sei im vorläufigen Rechtsschutzverfahren aber nicht abschließend zu beurteilen. Das Kraftfahrtbundesamt war bei drei Fahrzeugmodellen zu der Auffassung gelangt, dass diese über unzulässige Abschalteinrichtungen verfügen.
Kategorien: Topthemen

Merkel: Frauenanteil im Bundestag nicht zufriedenstellend

12 November, 2018 - 14:30
Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich für einen höheren Frauenanteil in den deutschen Parlamenten stark gemacht. Das betreffe «eine elementare Frage unserer Demokratie», sagte sie auf einem Festakt zur Einführung des Frauenwahlrechts vor 100 Jahren. «Wir werden auch hier neue Wege bestreiten müssen», sagte Merkel. Zuvor hatten Justizministerin Katarina Barley und Frauenministerin Franziska Giffey gefordert, eine stärkere Vertretung von Frauen im Bundestag durchzusetzen.
Kategorien: Topthemen

Mindestens neun Kinder bei Schulbrand in Uganda getötet

12 November, 2018 - 13:55
Kampala (dpa) - Beim Brand einer Schule und angrenzender Schlafräume sind in Uganda mindestens 9 Schüler ums Leben gekommen und 40 verletzt worden. Das Feuer soll in der Nacht gelegt worden sein. Vier von der Schule verwiesene Schüler und ein Aufseher wurden als mutmaßliche Brandstifter festgenommen. Die verletzten Schüler wurden in ein Krankenhaus gebracht. Alle Opfer waren zwischen 15 und 16 Jahren alt. Örtliche Medien geben die Zahl der Toten mit 20 an.
Kategorien: Topthemen

Abriss der Brücke in Genua soll im Dezember beginnen

12 November, 2018 - 13:50
Genua (dpa) - Der Abriss der Reste der Unglücksbrücke von Genua soll am 15. Dezember beginnen. Wenn alles nach Plan laufe, solle dann mit dem westlichen Rumpf begonnen werden, sagte der Bürgermeister der italienischen Stadt, Marco Bucci, in einem TV-Interview. Die Arbeiten sollten beginnen, sobald die Beschlagnahmung der Brücke aufgehoben sei. Die Staatsanwaltschaft ermittelt unter anderem gegen den Autobahnbetreiber. Die Brücke war Mitte August eingestürzt, 43 Menschen kamen ums Leben. Die beiden Rumpfteile stehen noch. Stararchitekt Renzo Piano ist mit dem Neubau beauftragt.
Kategorien: Topthemen

Betrunkene Geisterfahrerin fährt 20 Kilometer über Autobahn

12 November, 2018 - 13:50
Friedberg (dpa) - Eine betrunkene Frau ist etwa 20 Kilometer als Falschfahrerin auf der Autobahn 45 unterwegs gewesen. Die Polizei geht davon aus, dass die 40-Jährige am Wochenende am Autobahnkreuz Gießen-Süd falsch auf die A45 gefahren war. Einer Streife gelang es nach einer Weile, der Frau mit Blaulicht, Martinshorn und Lautsprechern ihre Geisterfahrt klar zu machen. Ein Atemalkoholtest ergab mehr als zwei Promille. Weil es am Auto Spuren eines leichten Crashs am Auto gibt, schloss die Polizei auch einen Unfall nicht aus. Den Führerschein der Frau behielten die Beamten ein.
Kategorien: Topthemen

Horst Seehofer will Bundesinnenminister bleiben

12 November, 2018 - 13:25
Bautzen (dpa) - Horst Seehofer hat erstmals öffentlich seinen Rücktritt als CSU-Chef angekündigt. Bundesinnenminister wolle er aber bleiben. «Ich bin Bundesinnenminister und werde das Amt weiter ausüben», sagte Seehofer bei einem Besuch der Polizei in Bautzen. Das Parteiamt werde er hingegen niederlegen. «Das ist entschieden.» Der Zeitpunkt werde in dieser Woche mitgeteilt. Vorher war berichtet worden, Seehofer wolle beide Spitzenämter im kommenden Jahr abgeben.
Kategorien: Topthemen

AfD-Südwest-Chef verspricht Aufklärung zu Spende

12 November, 2018 - 13:10
Stuttgart (dpa) - Baden-Württembergs AfD-Landeschef Ralf Özkara hat in der Affäre um Parteispenden aus der Schweiz Aufklärung zugesagt. «Wir werden die ganze Geschichte intern aufarbeiten und uns zusammen mit dem Bundesvorstand darum kümmern, dass hier Aufklärung stattfindet», sagte Özkara in Stuttgart. Er selbst könne nicht sagen, ob die Spende illegal gewesen sei. Nach Recherchen von WDR, NDR und «Süddeutscher Zeitung» sollen gut 130 000 Euro von einer Schweizer Pharmafirma an den AfD-Kreisverband Bodensee geflossen sein.
Kategorien: Topthemen

Brände zerstören Teile Kalifornien

12 November, 2018 - 13:05
Los Angeles (dpa) - Brände im Norden und Süden Kaliforniens haben Hunderte Quadratkilometer Wald vernichtet und Tausende Häuser zerstört. Rund 250 000 Menschen mussten vor den Flammen fliehen. Im Ort Paradise kamen offiziell 29 Menschen ums Leben. Auch im südkalifornischen Malibu sind zwei Menschen in einem Auto verbrannt. In Paradise werden außerdem viele Menschen vermisst. Die Behörden sprechen von 228 Personen. Vermutlich stehen aber auch Personen auf der Vermisstenliste, die sich in Sicherheit bringen konnten.
Kategorien: Topthemen

Haldenwang soll neuer Verfassungsschutzchef werden

12 November, 2018 - 12:35
Berlin (dpa) - Der bisherige Vizepräsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, soll neuer Chef der Behörde werden. Innenminister Horst Seehofer wird ihn dem Kabinett als Nachfolger von Hans-Georg Maaßen vorschlagen. Maaßen war vergangene Woche in den einstweiligen Ruhestand versetzt worden. Haldenwang ist seit 2009 Mitarbeiter im Verfassungsschutz-Amt, zuerst als Abteilungsleiter, seit 2013 als Vizepräsident. Davor hat er seit 1991 unter anderem im Bundesinnenministerium gearbeitet.
Kategorien: Topthemen

Studie: Deutsche Wirtschaft gibt mehr für Forschung aus

12 November, 2018 - 12:05
Essen (dpa) - Die deutsche Wirtschaft hat ihre Forschungsausgaben im vergangenen Jahr erhöht. Die Investitionen in eigene Forschung und Entwicklung lagen 2017 mit 68,6 Milliarden Euro um 9,3 Prozent höher als im Jahr zuvor. Das geht aus einer Erhebung des Essener Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft hervor. Bei den Zahlen handelt es sich um vorläufige Daten. Die endgültigen Ergebnisse, aufgeschlüsselt nach Branchen, sollen im Frühjahr 2019 kommen.
Kategorien: Topthemen

Sternschnuppen der Leoniden sichtbar

12 November, 2018 - 12:00
Berlin (dpa) - Freunde von Sternschnuppen dürfen sich freuen: Die Leoniden sind ab morgen wieder aktiv. Der jedes Jahr im November auftretende Sternschnuppenstrom erreicht sein Maximum in der Nacht auf Sonntag. Dieses Mal rechnen Experten mit einer eher geringen Aktivität. Erwartet werden bis zu zehn Sternschnuppen pro Stunde. Am besten werden sie in den frühen Morgenstunden zu sehen sein. Die Leoniden sind nach dem Sternbild Löwe benannt, aus dessen Richtung sie scheinbar auftauchen. Ihren Ursprung haben die Meteore in der Trümmerwolke des Kometen 55P/Tempel-Tuttle.
Kategorien: Topthemen

Kosten für Krankenhausaufenthalte steigen weiter

12 November, 2018 - 11:10
Wiesbaden (dpa) - Krankenhausaufenthalte in Deutschland werden im Schnitt immer teurer. In manchen Bundesländern überstiegen die durchschnittlichen Kosten pro Fall im Jahr 2017 erstmals die 5000-Euro-Marke, gab das Statistische Bundesamt bekannt. Insgesamt kostete die stationäre Krankenhausversorgung in der Bundesrepublik vergangenes Jahr rund 91,3 Milliarden Euro - das waren 3,9 Prozent mehr als im Jahr davor. Pro Fall stiegen die durchschnittlichen Kosten auf 4695 Euro an - 4,4 Prozent mehr als 2016.
Kategorien: Topthemen

Giffey für höheren Frauenanteil im Bundestag

12 November, 2018 - 11:05
Berlin (dpa) - Nach ihrer Kabinettskollegin Katarina Barley hat auch Bundesfrauenministerin Franziska Giffey gefordert, eine stärkere Vertretung von Frauen im Bundestag durchzusetzen. Wenn die Bevölkerung zur Hälfte aus Frauen und Männern bestehe, sollte dies auch im Parlament der Fall sein, sagte die SPD-Politikerin im ARD-«Morgenmagazin». Man müsse schauen, wie sich dies rechtlich umsetzen lasse. Giffey kritisierte auch, dass die Vorstandsetagen der Unternehmen immer noch zu 94 Prozent mit Männern besetzt seien.
Kategorien: Topthemen