• warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00bdb9a/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00bdb9a/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00bdb9a/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00bdb9a/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00bdb9a/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00bdb9a/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00bdb9a/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00bdb9a/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00bdb9a/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00bdb9a/includes/unicode.inc on line 349.
  • warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00bdb9a/includes/unicode.inc on line 349.

Rhein-Neckar-Zeitung Regionalticker

Inhalt abgleichen
Hier werden alle Artikel aus dem Regionalticker aufgelistet
Aktualisiert: vor 2 Jahre 10 Wochen

Mannheim: Dresden-Fans wahrscheinlich Opfer von Waldhof-Hooligans

12 November, 2018 - 15:14

Mannheim. (pol/mün) Die Polizei vermutet Hooligans des SV Waldhof hinter einer Attacke am Samstagabend in Mannheim auf Fans der SG Dynamo Dresden.  Ein Kleinbus mit Dresden-Fans aus der Region war am Samstagabend vom Spiel in Köln zurückgekehrt. Als drei Mitfahrer gegen 18.50 Uhr am Mannheimer Hauptbahnhof aussteigen wollten, kam es zu der Attacke. Etwa 20 Personen, die Polizei vermutet aus der Fanszene des SV Waldhof Mannheim, näherten sich von hinten, stahlen einen Fanschal der Dresdener und versuchten einen weiteren zu entreißen. Die Dresden Fans wurden geschubst und geschlagen und retteten sich schließlich in ihren Kleinbus. In diesem Moment soll eine weitere, andere Gruppe von vorne an den Bus herangetreten sein. Im Moment des Gerangels bis zur Flucht des Kleinbusses entwendeten die Angreifer aus der geöffneten Heckklappe Rucksäcke, Taschen und Jacken. Ein Dresden-Fan wurde mit erheblichen Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Dresden-Fans erstatteten Anzeigen beim Polizeirevier Mannheim-Oststadt. Die Polizei ermittelt nun wegen Landfriedensbruchs, Verdacht des Raubes, gefährlicher Körperverletzungen, Diebstahl und Nötigung. Zeugen sollen sich unter der Rufnummer 0621/1743310 melden.

Kategorien: Topthemen

A6 bei Wiesloch: Verkehrsunfall mit vier Autos - Sachschaden über 50.000 Euro

12 November, 2018 - 14:54

A6 bei Wiesloch. (pol/rl) Am Sonntagmittag kam es auf der Autobahn A6 bei Wiesloch zu einem Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Laut Polizeibericht war ein 74-jähriger Opel-Omega-Fahrer kurz nach 12 Uhr auf der rechten Fahrspur in Richtung Mannheim unterwegs. Im Baustellenbereich bei Wiesloch wechselte er auf den linken Fahrstreifen und stieß dabei mit dem Peugeot eines 40-jährigen Fahrers zusammen. Beide Autos gerieten daraufhin ins Schleudern. Der Opel stieß gegen eine Warnbake und einen Metallhalter mit Leuchtzeichen und rammte dann die Betongleitwände. Er blieb quer zur Fahrbahn stehen.

Ein nachfolgender 30-jähriger Passat-Fahrer erkannte laut Polizei die Situation zu spät und rammte den schleudernden Peugeot und prallte dann gegen den Opel. Eine weiter folgende 74-jährige VW-Fahrerin konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen, kollidierte mit dem VW-Passat und schob diesen gegen den Opel.

Der Fahrer des Peugeot und dessen Beifahrer erlitten leichte Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Passat-Fahrer und sein Mitfahrer wurden ebenfalls leicht verletzt und begaben sich selbständig in ärztliche Behandlung.

Alle vier Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf über 50.000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn bis ca. 14.40 Uhr gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau von mehreren Kilometern Länge.

Kategorien: Topthemen

Heidelberger Altstadt: Streitschlichter bekam Pfefferspray-Ladung ins Gesicht

12 November, 2018 - 14:44

Heidelberg (pol/rl) Weil er einen Streit schlichten wollte, erhielt ein 21-Jähriger in der Nacht zum Sonntag eine Ladung Pfefferspray ins Gesicht. Laut Polizeibericht war der junge Mann zusammen mit Bekannten in der Hauptstraße unterwegs. In Höhe des Theaterplatzes bemerkte er einen Streit zwischen zwei etwa 20 Jahre alten Frauen und wollte diesen schlichten.

Doch die Frauen wollten keine Einmischung: Zunächst erhielt der Mann eine Ohrfeige und dann eine Ladung Pfefferspray in die Augen. Danach entfernten sich die beiden Frauen. Eine Fahndung nach den Täterinnen verlief ergebnislos.

Die beiden Frauen sollen um die 20 Jahre alt sein. Die eine soll etwa 1,65 Meter groß und schlank sein. Sie trug rotes, glattes, langes Haar und eine weiße Hose. Die andere Frau hatte dunkles, gelocktes Haar und eine leicht untersetzte Figur.

Passanten, die auf den Vorfall am Theaterplatz aufmerksam wurden und Hinweise geben können, werden gebeten das Polizeirevier Heidelberg-Mitte unter der 06221/99-1700 zu informieren.

Kategorien: Topthemen

Unglück in Fürth: Mann stürzt vom Dach und stirbt

12 November, 2018 - 14:39

Fürth. (pol/van) Ein 69 Jahre alter Arbeiter einer Elektroinstallationsfirma ist am Samstag bei Arbeiten an der Satelitenanlage von dem Dach eines Wohnhauses in der Schillerstraße gestürzt. Wie die Polizei berichtet, soll der Mann noch am Unfallort seinen dabei erlittenen Verletzungen erlegen sein.

Neben der Polizei wurde auch die Abteilung Arbeitsschutz beim Regierungspräsidium Darmstadt in die Unfalluntersuchungen eingeschaltet. Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen des Unglücks dauern an.

Kategorien: Topthemen

Buchen: Mann randaliert auf Polizeirevier

12 November, 2018 - 14:28

Buchen. (pol/van) Am Sonntagabend gegen 21.45 Uhr wurde ein Mann, der sich nach Angaben der Polizei offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand, in Gewahrsam genommen und zum Polizeirevier in Buchen gebracht.

Dort randalierte er, nachdem er sich kurz beruhigt hatte, weiter und beschädigte Einrichtungsgegenstände und Inventar. Nach der Untersuchung durch einen Bereitschaftsarzt sollte er in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen werden. Trotz anfänglicher Einwilligung wurde er plötzlich wieder aggressiv und wehrte sich massiv gegen den Transport.

Die eingesetzten Beamten wurden nicht verletzt. Der Transport konnte schließlich durchgeführt werden.

Kategorien: Topthemen

Heidelberg-Boxberg: Exhibitionist entblößt sich vor Kindern am Spielplatz

12 November, 2018 - 14:23

Heidelberg-Boxberg. (pol/rl) Von einem Exhibitionisten auf einem Spielplatz belästigt wurden drei Kinder am Samstagnachmittag. Laut Polizeibericht spielten die zwischen 7 und 9 Jahre alten Kinder gegen 15.30 Uhr auf dem Spielplatz an der Straße "Am Waldrand" nahe der Waldparkschule. Dabei beobachteten sie einen älteren Mann, der seine Hose herunterließ und sein Geschlechtsteil entblößte. Die Kinder rannten sofort weg und berichteten den Vorfall dem Betreuer einer Jugendeinrichtung, der sofort die Polizei verständigte. Die Fahndung nach dem Täter rund um den Spielplatz verlief jedoch ergebnislos.

Der älteren Mann soll etwa 1,75 Meter groß sein, "arabisch" aussehen und hatte einen Vollbart, der am Kinn etwas länger war. Er hatte grau-schwarze Haare, trug eine Jacke, dunkelblaue Jeans und Sportschuhe. Auf dem Kopf hatte er eine Schildkappe mit rotem Stern.

Zeugen können sich unter der 0621/174-4444 bei der Polizei melden.

Kategorien: Topthemen

Rheinstetten: Motorradfahrer stirbt nach Unfall mit Feuerwehrauto

12 November, 2018 - 13:42

Rheinstetten. (dpa/lsw) Nach einem Unfall mit einem Feuerwehrauto im Kreis Karlsruhe ist ein Motorradfahrer an seinen Verletzungen gestorben. Das teilte eine Polizeisprecherin am Montag mit. Am Abend zuvor war der 56-Jährige mit seinem 18 Jahre alten Sohn auf einem Motorrad in Rheinstetten unterwegs gewesen. Ihnen kam ein Feuerwehrfahrzeug entgegen, das aber nicht im Einsatz war. Als der 29 Jahre alte Fahrer des Wagens in eine Straße einbiegen wollte, übersah er offensichtlich das Motorrad. Der 56-Jährige stürzte nach einer Vollbremsung und krachte gegen das Feuerwehrfahrzeug. Sein 18 Jahre alter Sohn wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Kategorien: Topthemen

Mannheim: Unbekannter tritt an sieben Autos die Außenspiegel ab

12 November, 2018 - 13:37

Mannheim. (pol/van) Auf die rechten Außenspiegel von gleich sieben Fahrzeugen hatte es ein Unbekannter in der Zeit von Freitag, 19 Uhr, bis Samstag, 7.30 Uhr, im Stadtteil Herzogenried abgesehen. Das berichtet die Polizei. Die Autos waren in der Landwehrstraße abgestellt worden. 

Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Hinweise gehen an die Rufnummer 0621/3301-0.

Kategorien: Topthemen

Weinheim: Gartenhütte brennt lichterloh

12 November, 2018 - 13:26

Weinheim. (pol/van) Zu einem Brand einer Gartenhütte ist es am Montag westlich der A5 zwischen Weinheim und Hemsbach gekommen, wie die Polizei mitteilt.

Gegen 9.45 Uhr war die Hütte aus bislang unbekannter Ursache auf einem Feldgrundstück an der Alten Weschnitz in Flammen aufgegangen. Auch mehrere Bäume und Gestrüpp brannten auf der Fläche von rund 20 Quadratmetern. Ein Autofahrer hatte die Rauchsäule entdeckt und die Feuerwehr verständigt.

Personen befanden sich offenbar nicht auf dem Gelände. Die Freiwillige Feuerwehr Weinheim, die mit einem Löschzug anrückte, löschte den Brand. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen führt das Polizeirevier Weinheim. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter Telefon 06201/10030 zu melden.

Kategorien: Topthemen

Mosbach: Mann wirft mit Holzscheit um sich

12 November, 2018 - 13:16

Mosbach. (RNZ) Ein Mann warf am Samstag gegen 15.15 Uhr einen großen Stein auf einen VW Touran, der in Mosbach in der Straße "Am Masseldorn" geparkt war. Anschließend lief er mit einem Holzscheit in der Hand weiter, bis er kurz darauf von dem Besitzer des VW und einem weiteren Zeugen angesprochen wurde. Der Mann beleidigte beide und drohte ihnen, dass sie sich nicht nähern sollten. Dann warf er den Holzscheit in Richtung eines vorbeifahrenden Audis, den er jedoch verfehlte.

Schließlich wurde der Mann von den eintreffenden Polizeibeamten angesprochen. Diese beleidigte er ebenfalls und bedrohte sie mit einem circa 90 Zentimeter langen Holzprügel. Den Beamten war es erst nach Einsatz von Pfefferspray möglich, den 51-Jährigen festzunehmen. Da der Verdacht bestand, dass er sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, musste er im Krankenhaus von einem Arzt untersucht werden. Der Mann wurde daraufhin von einem Rettungswagen in Begleitung der Polizei in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht. Bei der Festnahme erlitt der Mann eine leichte Verletzung am Daumen. Sonst wurde niemand verletzt.

Kategorien: Topthemen

Mannheim: Radlerin fährt an Gruppe vorbei und bekommt Schlag ins Gesicht

12 November, 2018 - 13:08

Mannheim. (pol/van) Zeugen einer Körperverletzung, die sich in der Neckarauer Straße ereignet hat, sucht derzeit die Polizei.

Eine 35-jährige Radfahrerin war in der Nacht zum Sonntag gegen 0.40 Uhr von der Innenstadt in Richtung Neckarau unterwegs gewesen. In Höhe des Neckarauer Übergangs lief vor ihr eine fünfköpfige Personengruppe, an welcher die Frau vorbeifahren wollte. Sie machte durch Klingeln auf sich aufmerksam, woraufhin eine der unbekannten Personen zur Seite ging und ihr Platz machte. Doch als sie dann an der Gruppe vorbeifuhr, bekam sie plötzlich einen Faustschlag ins Gesicht, fiel zu Boden und stieß sich dabei am Hinterkopf. 

Nach Angaben der Beamten stand die Frau wieder auf und lief zunächst orientierungslos davon. Während drei der Unbekannten bereits die Flucht ergriffen hatten, kamen zwei Männer der Frau zur Hilfe. Sie versuchten verbal die 35-Jährige zu beruhigen und richteten deren umgestürztes Fahrrad wieder auf. Im Anschluss waren auch sie in unbekannte Richtung geflüchtet.

Wie die Polizei mitteilt, soll das Opfer über Schmerzen geklagt und selbstständig einen Arzt aufgesucht haben.

Eine Person beschrieb die Fahrradfahrerin wie folgt: männlich, etwa 1,70 Meter groß, schlank, dunklerer Hauttyp. Hinweise gehen an die Rufnummer 0621/83397-0.

Kategorien: Topthemen

Elztal: Vermisste Person aus Altenheim gefunden

12 November, 2018 - 13:07

Elztal. (rnz) Ein Altenwohnheim meldete der Polizei am Sonntagnachmittag gegen 16.20 Uhr eine Bewohnerin als vermisst. Dies löste eine Suchaktion im Bereich Dallau aus, bei der insgesamt vier Streifenwagenbesatzungen, ein Personensuchhund der Hundeführerstaffel Göppingen und ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurden. Unterstützend kamen zwölf Hundeführer der Rettungshundestaffel Mosbach hinzu, wobei ebenfalls ein Personensuchhund eingesetzt wurde. Gegen 3.30 Uhr musste die Suche zunächst erfolglos eingestellt werden. Am Montagmorgen wurde die Frau im Bereich der Bahnunterführung angetroffen. Sie war unverletzt, jedoch leicht unterkühlt.

Kategorien: Topthemen

Heidelberg-Altstadt: Fahrraddieb auf frischer Tat erwischt

12 November, 2018 - 12:48

Heidelberg. (pol/van) Den Besitzer eines gestohlenen Fahrrads sucht derzeit die Polizei. Am Sonntagabend ertappte ein Zeuge den Dieb dabei, wie er das abgeschlossene Damenrad kurz nach 22 Uhr vom Abstellort auf dem Friedrich-Ebert-Platz zu einem anderen Ort trug und sich daran zu schaffen machte.

Die alarmierten Beamten kontrollierten den Langfinger. Offenbar hatte der Mann versucht, das Kettenschloss aufzubrechen. Der 24-Jährige wollte flüchten, konnte aber sofort ergriffen und festgenommen werden.

Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab 1,6 Promille. Der Mann muss sich nun wegen des Versuchs eines besonders schweren Diebstahls verantworten.

Das graue Damenrad mit blau ummantelten Gliederschloss wurde sichergestellt und kann von dem bislang unbekannten Besitzer im Polizeirevier Heidelberg-Mitte abgeholt werden.

Kategorien: Topthemen

Mannheim: Löwen-Trainer fordert Begrenzung der Angriffszeit im Handball

12 November, 2018 - 12:41

Mannheim. (dpa) Der Trainer des Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen hat eine zeitliche Begrenzung der Angriffe im Handball gefordert. «So wie es jetzt läuft, verliert der Handball seine Attraktivität», sagte Nikolaj Jacobsen. Viele Angriffe dauerten mittlerweile eineinhalb oder zwei Minuten. «Es ist zu lange, dass man jetzt spielen und aufbauen darf, bevor etwas passiert», ergänzte der 46-Jährige im TV-Sender Sky. Das eröffne kleinen Mannschaften eine größere Chance, meinte der Däne auch in Bezug auf den 29:26-Sieg des Pokalsiegers am Sonntag gegen den HC Erlangen. Jacobsen spricht sich für die Einführung einer sogenannten Shot Clock aus, wie sie auch beim Basketball üblich ist. Damit hätte jedes Team - wenn es nach Jacobsen ginge - maximal 40 Sekunden Zeit für einen Angriff. Ähnlich wie Jacobsen hatte sich schon der Kieler Trainer Alfred Gislason geäußert.

Kategorien: Topthemen

Region: Zwei "falsche Polizeibeamte" festgenommen

12 November, 2018 - 11:39

Region. (pol/van) Sie stehen im dringenden Verdacht, zwischen April und Juli dieses Jahres gemeinsam mit weiteren Verdächtigen als "falsche" Polizeibeamte eine Vielzahl älterer Personen um ihr Erspartes gebracht zu haben. Das berichten Polizei und Staatsanwaltschaft am heutigen Montag in einer gemeinsamen Pressemitteilung. 

Die Opfer des Mannes und der Frau, jeweils im Alter von 21 Jahren, kommen aus Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis (unter anderem Weinheim, Eschelbronn, Zuzenhausen, Plankstadt), aber auch über die Grenzen Baden-Württembergs hinaus aus Rheinland-Pfalz (unter anderem Worms, Haßloch), Hessen (unter anderem Birkenau, Lampertheim, Pfungstadt) und Bayern (Miltenberg). 

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen sollen die beiden Festgenommenen einer von der Türkei aus agierenden Bande angehören. Diese soll ausschließlich mit älteren, vorwiegend weiblichen Opfern, telefonisch mit gefälschten Telefonanschlussnummern ("Spoofing") Kontakt aufnehmen und sich als Polizeibeamte der örtlichen Polizeidienststelle ausgeben. 

Den Angerufenen wird zudem in der Regel vorgetäuscht, dass es aufgrund eines geplanten Einbruchs erforderlich sei, Bargeld und Schmuck bis zur Festnahme der Täter vorübergehend von der Polizei sicherzustellen. Im Vertrauen darauf, mit der "richtigen" Polizei zu sprechen, wurden im Anschluss Bargeld, Schmuck und EC-Karten an Abholer übergeben. Mit den EC-Karten hoben die Tatverdächtigen anschließend an einem Geldautomaten Bargeld ab, nachdem die Opfer ihnen die PIN übermittelt hatten.

Die Beamten gehen von einem Gesamtschaden von über 100.000 Euro aus. Die beiden Tatverdächtigen, die als "Abholer" fungiert haben sollen, befinden sich derzeit wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Bandenbetruges in Untersuchungshaft.

Gegen den Mann wurde inzwischen Anklage erhoben, gegen die Frau dauern die Ermittlungen an.

Kategorien: Topthemen

Brühl: Autofahrer zeigt zwei Mädchen seinen Penis

12 November, 2018 - 11:24

Brühl. (pol/van) Zeugen eines Vorfalls, der sich am Sonntag gegen 16.40 Uhr in Brühl ereignet hat, sucht derzeit die Polizei. 

Eine Neun- und eine Elfjährige waren mit ihren Rädern auf dem Nachhauseweg, als sie in Höhe der Adlerstraße 4 von einem Autofahrer angesprochen wurden. Dieser wollte wissen, wie er zum Brühler Schwimmbad komme. Die Neunjährige erklärte ihm den Weg. Währenddessen sah der Autofahrer in seinem Auto nach unten, das Mädchen folgte seinem Blick. Sie sah den entblößten Penis des Mannes, welchen er nach Angaben der Beamten in der Hand hielt. Die Kinder fuhren mit ihren Fahrrädern schnell davon.

Der Gesuchte soll etwa 20 bis 30 Jahre alt sein und blonde, schulterlange Haare haben. Er soll mit einem grauen VW Golf - vermutlich mit HD-Kennzeichen - unterwegs gewesen sein. Dieser habe eine Schramme an der Seite gehabt.

Hinweise gehen an die Kriminalpolizei, Telefon 0621/174 4444.

Kategorien: Topthemen

Walldorf: SAP rüstet sich mit teurer Übernahme für Kampf mit Salesforce

12 November, 2018 - 09:35

Walldorf. (dpa) SAP ist weiter auf großer Einkaufstour. Für das US-Unternehmen Qualtrics legt Europas größter Softwarehersteller acht Milliarden Dollar (rund 7 Mrd Euro) auf den Tisch. Dies teilte SAP am späten Sonntagabend in Walldorf mit. Mit der in Euro gerechnet teuersten Übernahme in der Geschichte des Unternehmens will sich SAP weiter stärken, um den schnell wachsenden US-Konkurrenten Salesforce in Schach zu halten und diesen in seinem Stammgeschäft weiter anzugreifen. Salesforce hatte sich erst vor Kurzem den Hersteller Mulesoft für rund 6,5 Milliarden Dollar gesichert. SAP selbst hatte Anfang des Jahres den Salesforce-Konkurrenten Callidus für 2,4 Milliarden Dollar gekauft. Vorstandschef Bill McDermott hatte eigentlich angekündigt, vorerst nur kleinere Ergänzungskäufe anzupeilen. Jetzt hat der seit 2014 allein amtierende Unternehmenschef aber doch erneut größer zugeschlagen. In einer Telefonkonferenz mit Analysten am Morgen sprach der Amerikaner von einem weiteren «mutigen Schritt» für den wertvollsten Dax-Konzern. Qualtrics zähle zu den weltweiten Pionieren im Software-Bereich Experience Management (XM), hieß es. Qualtrics sammelt Daten zu Kunden, Mitarbeitern, Produkten und Marken. Unter anderem sollen Webseitenbesucher so schneller wiedererkannt werden, um ihnen gezielt Produkte anbieten zu können. Die zugekaufte Firma erwarte für das Gesamtjahr 2018 über 400 Millionen US-Dollar Umsatz (aktuell rund 350,5 Mio Euro) und zukünftige Wachstumsraten von über 40 Prozent. Das Unternehmen aus dem US-Bundesstaat Utah wollte eigentlich bald selbst an die Börse gehen. Mit acht Milliarden Dollar ist Qualtrics in Dollar gemessen nur etwas billiger als der 2014 gekaufte Hersteller von Reisekostensoftware Concur. Dieser hatte 8,3 Milliarden Dollar inklusive Schulden gekostet. Da der Euro damals aber mehr wert war, lag der umgerechnete Kaufpreis unter den jetzigen 7 Milliarden Euro. Diesen will SAP in bar zahlen. Die Finanzierung sei gesichert. Die Übernahme soll im ersten Halbjahr 2019 abgeschlossen sein. Mit der Übernahme will SAP vor allem das Geschäft mit Unternehmenssoftware in der sogenannten Cloud - also online - stärken. Hier ist derzeit der Rivale Salesforce Branchenprimus. SAP ist der größte Anbieter von Unternehmenssoftware insgesamt, will den Kaliforniern aber auch in der Cloud zusetzen. Salesforce wächst hier aber - unter anderem getrieben von Übernahmen - weiter rasant, so dass das 1999 von Konzernchef Marc Benioff gegründete Unternehmen SAP auch künftig beim Gesamtumsatz angreifen könnte. McDermott hat in den vergangenen Jahren zunehmend auf das stark wachsende Cloudgeschäft gesetzt und die Erfolge mit Software für das Management von Kundenbeziehungen und für den Vertrieb (CRM) betont. Noch sind die Größenverhältnisse zwischen den beiden Konzernen eindeutig: SAP machte vergangenes Jahr mit Software on- und offline 19,5 Milliarden Euro Umsatz, davon 3,8 Milliarden in der Cloudsparte. Salesforce brachte im Geschäftsjahr 2017/18 (Ende Januar) rund 10,5 Milliarden Dollar Umsatz auf die Waage (9 Mrd Euro), davon 9,7 Milliarden Dollar mit Software über die Cloud. Salesforce wächst wegen des größeren Anteils von Cloudsoftware insgesamt weiter schneller als die Walldorfer. Salesforce-Chef Benioff hat sich zum Ziel gesetzt, 2022 die Hürde von 20 Milliarden Dollar Umsatz (17,6 Mrd Euro) zu knacken. SAP hat für das Jahr 2020 derzeit einen Umsatz von bis zu 29 Milliarden Euro im Plan.

Kategorien: Topthemen

Das Wetter wird herbstlicher: Nebel und Regen im Südwesten

12 November, 2018 - 09:32

Stuttgart. (dpa/lsw) Im Südwesten wird das Wetter herbstlicher. Vor allem der Dienstag zeige sich trüb mit viel Regen im Schwarzwald, im Westen und im nördlichen Baden-Württemberg, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montag mit.

Die Temperaturen liegen allerdings Anfang der Woche noch bei milden 14 Grad in der Region Stuttgart. Die Meteorologen rechnen für die ganze Woche mit Nebel am Morgen. Am Mittwoch könne es gebietsweise im Rheintal und an Donau und Bodensee auch tagsüber neblig bleiben, in den Höhenlagen dagegen soll es freundlicher werden. Zum Wochenende hin wird es kälter. Die Temperaturen sinken der Prognose zufolge am Sonntag in der Region Stuttgart bis auf 7 Grad.

Kategorien: Topthemen

Hendrik Meier auf Russland-Besuch: Mannheimer Nachtbürgermeister zeigt in Moskau Flagge

11 November, 2018 - 18:54

Moskau/Mannheim (dpa) Deutschlands erster Nachtbürgermeister Hendrik Meier aus Mannheim will in Moskau für seinen Beruf werben. Er spüre die Neugier der Russen auf seine Tätigkeit als Vermittler zwischen Betreibern von Clubs, Anwohnern, Sicherheitsbehörden und Stadtverwaltung, sagte der 27-Jährige. Meier tritt demnach kommende Woche als Botschafter der sogenannten Nachtökonomie beim deutsch-russischen Kreativwirtschaftsforum Art-Werk (16. bis 17. November) in der russischen Hauptstadt auf. Dabei werde er auch über die Bedeutung von Kneipen, Bars und Restaurants für eine Stadt sprechen, sagte Mannheims Nachtbürgermeister.

Die Veranstaltung wird von der Friedrich-Ebert-Stiftung gemeinsam mit der Stiftung zur Förderung der zeitgenössischen Kunst «Winzavod» und dem Goethe-Institut Moskau organisiert. Sie soll Vertreter des nächtlichen Gewerbes aus beiden Ländern in Austausch bringen. Meier soll als Nachtbürgermeister seit Anfang August im Mannheimer Kneipenviertel für ein gutes Miteinander sorgen.

Kategorien: Topthemen

Mikael Appelgren verletzt: Rhein-Neckar Löwen vorerst ohne verletzten Torhüter Appelgren

11 November, 2018 - 18:51

Mannheim. (dpa) Die Rhein-Neckar Löwen müssen vorerst auf ihren Torhüter Mikael Appelgren verzichten. Der schwedische Handball-Nationalkeeper falle wegen eines Muskelfaserrisses für die Bundesliga-Partie gegen den HC Erlangen an diesem Sonntag (16 Uhr/Sky) aus, teilten die Löwen via Twitter mit. «Wir hoffen und gehen davon aus, dass er in Flensburg (Montag, 19. November) wieder spielen kann», sagte ein Löwen-Sprecher auf Nachfrage.

Beim Champions-League-Spiel in Montpellier an diesem Mittwoch wird der 29-Jährige dagegen wohl ebenfalls fehlen. Für ihn rückt Can Adanir aus dem Drittliga-Team der Löwen in den Kader.

Kategorien: Topthemen